Deutsch | English

Stammbuch-Forschung

Mit Opens external link in new windowStammbüchern befasse ich mich intensiver seit etwa Oktober 2014. Angefangen hat alles mit dem Stammbuch des Julian Urban Bierschmid (s. d.).

Stammbuch-Fundstücke

In meinem Opens external link in new windowTumblr albvm-amicorvm können kleinere Forschungsergebnisse nachgelesen werden.

Stammbuch Julian Urban Bierschmid

Diese Edition entstand als Weihnachtsgeschenk für meine Oma. Sie ist daher nicht sehr streng wissenschaftlich und die Personendaten nicht umfangreich recherchiert, da sie die einzige intendierte Leserin war.

Gleichwohl bietet sie hoffentlich einen interessanten Einblick in die Tradition des Stammbuchs sowie in die Zeitgeschichte und die deutschsprachige Kultur in den Ostgebieten (teilweise weit) jenseits der Oder.

Stammbuch Gerhard Heinrich von Halem

Auch diese Edition war ursprünglich als Geschenk für meine Oma gedacht gewesen, die damals noch die Besitzerin dieses Stammbuches war. Was das Stammbuch mit unserer Familie zu tun hat, wusste sie nicht. Als ich mich aber einige Zeit mit dem Stammbuch beschäftigt hatte, konnte ich schlussfolgern, dass es Gerhard Heinrich von Halem gehört haben musste, der ein direkter Vorfahr meiner Oma und somit auch von mir war.

Besonders spannend an diesem Stammbuch sind die zahlreichen Hinweise auf Studentenorden, denen die studentischen Stammbucheinträger angehörten.

Der prominenteste Einträger ist wohl Opens external link in new windowErnst Carl Wieland, später Rektor der Universität Leipzig.

Es ist dank meiner Zuarbeit bereits im RAA erfasst (Sigle Opens external link in new window1774_halem) und die Publikation über die Zugehörigkeit der Einträger zu Studentenorden sowie die Kurzbiografien ist erschienen in: Opens external link in new windowEinst und Jetzt. Jahrbuch des Vereins für corpsstudentische Geschichtsforschung Bd. 61 (2016), S. 141-170.